Sind wir gut drauf an unserer Schule?

Aber natürlich !!!

Gut drauf ist aber nicht nur unser Lebensgefühl sondern auch ein Konzept.

Es bedeutet:

Wir achten auf unsere körperliche und seelische Gesundheit:

  • Das Essen und die Getränke in der Mensa und in der Cafete sind gesund und lecker!

„Öko“ muss nicht sein - aber Frische, Phantasie und möglichst wenig Zucker oder Zusatz von Chemie sind uns wichtig!

Außerdem lernen Schüler und Schülerinnen in der Schülerfirma, wie man richtig kocht und nicht nur die TK-Pizza in den Ofen schiebt.

  • Stress, Streit, Einsamkeit und Frust haben bei uns keine Chance!

Streitschlichter, Sozialpädagogen und die Hausaufgabenhilfe helfen in (fast) jeder Lebenslage !

 

Beim Sozialtraining lernen die Fünftklässler das richtige Miteinander und das gemeinsame Spielen beim Billard oder im Spieleraum lässt Freundschaften entstehen.

  • Wir bleiben in Bewegung!

Unser großer schöner Schulhof lädt zum Rennen, Klettern und Ballspielen ein. Und wenn das Wetter schlecht ist, kann man sich in der Aula beim Tischtennis austoben.

 

„Gut drauf“ bedeutet tatsächlich, auf diesen 3 Gebieten - Ernährung, Bewegung und Stressregulation - aktiv zu werden und zu bleiben. Es ist eine Initiative der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

Diejenigen Einrichtungen für Kinder und Jugendliche , die bestimmte Kriterien erfüllen, bekommen ein Zertifikat.

Da wir schon sehr aktiv sind – oben sind nur ein paar Beispiele zu lesen – werden wir schon im nächsten Jahr die Zertifizierung erreichen können.

Wir werden unterstützt durch die „Jugendherbergen im Nordwesten“ , die uns nun zum zweiten Mal einen Fahrt über 3 Tage in eine „Gut drauf“- Jugendherberge ermöglicht , ohne Kosten für uns!

 

Die Bilder sind bei der Bremer Gut-drauf-Tagung am 28.10.09 in unserer Schule entstanden. Die Schülerfirma hat sich selbst übertroffen beim Vorbereiten des Büffets, und die „Saftmädchen“ machten einen netten Eindruck. Alle Gäste waren sehr angetan.