Das Whirlschoolprojekt der 7a

 

(Kyra und Sennur) Unsere Lehrerin Frau Peter musste am Anfang, bevor wir mit dem Projekt anfangen konnten, eine Bewerbung an das Tanzwerk schicken. Diese Bewerbung haben auch andere Klassen aus anderen Schulen dort hingeschickt. Aber wir, die Klasse 7a aus der Wilhelm-Kaisen-Schule, haben den Zuschlag bekommen.


An einem Tag im November kam unser Choreographielehrer, Eddie Uluer, zu uns in die Schule. Zuerst haben wir Kennenlernspiele gespielt. Beim zweiten Treffen mit Eddie haben wir wieder Aufwärmspiele gemacht und dann die ersten Tanzschritte gelernt. Zuerst haben wir „trocken" geübt, das heißt ohne Musik. Wir mussten immer bis acht zählen und die Schritte mussten genau passen. Wenn wir alle die Schritte gut drauf hatten, übten wir sie mit Musik. Das hat uns allen sehr viel Spaß gemacht! Anstatt Unterricht in Deutsch oder Sport zu haben, übten wir den Tanz mit Eddie und das zweimal in der Woche!
Später hat Eddie eine Assistentin mitgebracht, damit sie mit den Mädchen speziell üben sollte. Leider wurde Lucy krank und konnte uns nicht mehr unterstützen.


Die Choreographievorgaben vom Tanzwerk hießen: Tanz in Bildern – Bilder im Tanz. Wir dachten uns zusammen mit Eddie eine Tanzgeschichte aus und übten sie ein. Als wir alle Schritte konnten, übten wir den Teil, wo die Mädchen gegen die Jungs einen „Battle" haben. Inzwischen war die Geschichte ganz schön lang geworden und wir müssen uns sehr anstrengen und sehr konzentriert sein, damit wir alles behalten können und richtig im Takt tanzen. Keiner darf zu schnell oder zu langsam sein.


Nach den Winterferien haben wir begonnen Logos für die beiden „Gangs" auszuarbeiten. Die Jungen haben sich schnell auf einen Namen einigen können und ein Logo gezeichnet, das Eddie dann auf ein Bettlaken übertragen hat. In der letzten Woche haben sie es mit Farbe ausgefüllt. Es sieht toll aus!


Das ganze Projekt hat am 12.11.2012 angefangen und endet am 8.3.1013 mit einem großen Auftritt im Schlachthof in Bremen. Wir hoffen, dass wir es so gut hinbekommen, dass wir Eddie anschließend noch ein halbes Jahr bei uns behalten können, damit wir unseren Tanz noch weiter ausarbeiten können.

 


DER AUFTRITT
Am 8 März hatte die Klasse 7a ihre Auftritte im Schlachthof um 10:00 Uhr morgens und um 19:00 Uhr abends. Es sind sieben Klassen aufgetreten und es gab eine Jury. Diese bestand aus einer 13. Klasse und sollte entscheiden, welche Gruppe weiter kommt. Insgesamt können 2 Klassen weiter kommen. In ca. 3 Wochen werden wir erfahren, wer weiter kommt. Wenn wir weiterkommen, haben wir EDDIE noch ein halbes Jahr länger und können unseren Tanz noch weiter führen.
Eine Woche später....
Der Auftritt war sooooooooooooo geill!!
Weil wir die einzigen waren, die was mit Hip Hopp
gemacht haben. Die anderen Gruppen hatten was mit ruhiger Musik gemacht.
Leider hat die 7a nicht bei whirlschool gewonnen. So haben wir Eddie nicht ein halbes Jahr länger. Die 7a dachte, sie hätte die falsche Choreografie gemacht...

battle 1battle 2

ende 0ende 1

jungen 3jungen 22

maedels 0maedels 1

verliebtansage