Schule im Aufbruch

Schule ist permanent in Veränderung. Die Wilhelm-Kaisen Oberschule hat sich daher auf den Weg gemacht eine „Schule im Aufbruch zu werden“ (SiA). Seit 2014 ist die WKS Teil eines deutschlandweiten Netzwerkes, welches sich zur Aufgabe macht, Begeisterung und die Freude am Leben und Lernen zu entwickeln. Manchmal muss diese ursprüngliche Energie wieder entdeckt werden, manchmal erinnert und manchmal auch gefeiert werden. Die Arbeitsgruppe „SiA“ an der WKS nimmt sich aktiv den aktuellen Themen der Schule an: Dazu gehören Impulse für den Ganztag, inhaltliche Ausrichtung der Kurse, wie z.B. „Selbstorganisiertes Lernen“, die Profile und den Wahlpflichtbereich sowie die Begleitung der inklusiven Prozesse an der Schule. Es geht darum, Konzepte und Inhalte zu finden, in denen Schülerinnen und Schüler ganz konkret am Leben für das Leben lernen können. Die Grundannahme basiert auf der Überzeugung, dass in jedem Menschen Anlagen vorhanden sind, die achtsam und mit Freude zur Entwicklung gebracht werden wollen. 

Die Arbeitsgruppe steht nicht nur Lehrkräften offen: Schüler, Eltern und alle an der Schule Tätigen sind ebenso herzlich willkommen. Die Mitarbeit in der AG „SiA“ ist durch folgende Merkmale gekennzeichnet: Freiwilligkeit in Bezug auf Aufgabenübernahme sowie Umfang und Dauer der Mitarbeit und die Übernahme von Aufgaben orientiert sich an den eigenen Kompetenzen.

www.schule-im-aufbruch.de

http://www.akademiefuerpotentialentfaltung.org/

Direkter Link zur Wilhelm-Kaisen-Oberschule bei „Schule im Aufbruch“:

http://schule-im-aufbruch.de/gemeinschaft-der-schulen/wilhelm-kaisen-oberschule/